Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.
(Afrikanisches Sprichwort)

 

Um Ihr Kind in seiner Gesamtentwicklung zu erkennen, beginnt eine therapeutische Behandlung mit einer umfassenden Befunderhebung. Durch standardisierte Tests und Beobachtungsverfahren, ggf. auch durch eine Videoanalyse bekommen wir Details zum tatsächlichen Entwicklungsstand. Sollte Ihr Kind bereits neuropädiatrisch oder neuropsychologisch untersucht worden sein, hilft uns der interdisziplinäre Austausch mit den betreffenden Experten.

Je nach Störungsbild, Entwicklungsstand, sozialem Umfeld und Zielsetzung wird Ihr Kind nach anerkannten Therapiekonzepten behandelt. Die intensive Zusammenarbeit mit parallel tätigen Berufsgruppen und vor allem die Beratung der Eltern sind ein wesentlicher Bestandteil unserer professionellen Tätigkeit.

Unsere Behandlungen können Sie auch privat in Anspruch nehmen. Hierfür benötigen Sie lediglich eine Privatverordnung von Ihrem Arzt.

 

Wir behandeln am häufigsten Kinder und Jugendliche mit:

Körperliche und geistige Entwicklungsverzögerungen und -störungen

Störungen der sensorischen Integration (SI)

Aufmerksamkeitsstörungen (ADHS, ADS)

Koordinationsstörungen, Gleichgewichtsstörungen

Graphomotorische Auffälligkeiten (Probleme in der Schreibmotorik)

Visuelle und auditive Wahrnehmungsstörungen

Verhaltensauffälligkeiten

Lernbehinderungen

Autismus, Asperger-Syndrom

Eltern-Kind-Interaktionsstörungen

Soziale oder emotionale Störungen

 

Behandlungsmaßnahmen:

 Sensorische Integrationstherapie

Aufmerksamkeitstraining (Attentioner, Lauth/Schlottke)

Sozialkompetenztraining (Marburger Verhaltenstraining, EST, Videoanalyse)

Biofeedback

Grafomotorisches Training

Visuelles Wahrnehmungstraining, z.B. nach Frostig

Auditives Wahrnehmungstraining

Linkshändertraining

Koordinationstraining, z.B. nach dem CO-OP-Ansatz

Verhaltenstherapeutisch orientierte Trainingsprogramme, z.B. nach Döpfner

Lerncoaching

Intensive Elternberatung und Begleitung

Tricky Teens